66 Milchbar anno dazumal

Benannt wurden die Gänge oft nach ihren Besitzern oder nach den Berufen ihrer Bewohner, wie zum Beispiel der Garbereitergang, der Branntweinbrennergang oder der Bäckergang.

Zeitraum: seit dem 14. Jahrhundert
Wahrheitsgehalt:
  1.  
  2.  
  3.  
  4.  
  5.  
Zeitzeugen: z.B. der Bäckergang

Anzüglich mutet der “Tittentaster Gang” an, dabei war er im Mittelalter eine wichtige Adresse für reiche Kaufleute, die – wie es damals üblich war - eine Amme zum Stillen ihrer Säuglinge suchten. Bevor eine Frau diesen durchaus ehrbaren Job bekam, prüfte man durch das Tasten ihrer Brust mit festem Griff, ob sie über ausreichend Milch für den Sprössling verfügte.

Hier zu finden

65 Platz ist in der kleinsten Bude Schlimmer geht immer 67